https://mobirise.com/

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner sind die AllesAllnet Deutschland, (im Folgenden AAD genannt), Im Hohlweg 7, 65843 Sulzbach (Taunus) und der Kunde.

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für diesen Vertrag zwischen der AAD und dem Kunden.

Sie gelten auch für alle in Zukunft zwischen der AAD und dem Kunden abgeschlossenen Verträge. Die Allgemeinen 

Geschäftsbedingungen gelten nicht, soweit die Parteien im Einzelfall eine hiervon abweichende Regelungen getroffen haben.


1. Angebot und Auftrag

Die Angebote der AAD erfolgen freibleibend. Aufträge und mündliche Vereinbarungen haben nur Gültigkeit, wenn sie von der AAD schriftlich bestätigt sind.
Die Einkaufs- und Geschäftsbedingungen der Kunden werden von der AAD nicht anerkannt, auch wenn die AAD nicht widersprochen hat.
Mit Unterschrift des jeweiligen Angebotes akzeptiert der Kunde eine Vorkasse von mindestens 
50% max. 75% des Auftragswertes, zzgl. der gesetzlichen MwSt,
je nach Auftragshöhe. Der Kunde erhält eine gesonderte Abschlagsrechnung. Mit der Unterschrift des Kunden auf Angebote der AAD erkennt der Kunde diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen automatisch an und bestätigt das er diese unter www.allesallnet.de durchgelesen hat und anerkannt hat.

2. Art und Umfang der Dienstleistungen

Die AAD erbringt Dienstleistungen zur Unterstützung des Kunden, Beratungen sowie kundenindividuelle Anpassungen und ähnliches. 

Art, Ort, Zeit und Umfang der Dienstleistungen sind in dem jeweiligen Kundenauftrag bestimmt. Die AAD erbringt die Dienstleistungen 

gemäß dem Auftrag des Kunden und nach dem bei Auftrag aktuellen Stand der Technik und durch Personal, das für die Erbringung 

der vereinbarten Leistungen qualifiziert ist. Die AAD ist berechtigt,Leistungen auch durch Dritte erbringen zu lassen. 

Werkvertragliche Leistungen sind nicht Gegenstand des Vertrages.


3. Mitwirkungsleistung des Kunden 

Der Kunde wird die AAD bei der Erbringung der Dienstleistungen in angemessenem Umfang unterstützen. 

Der Kunde wird die AAD insbesondere die erforderlichen Informationen und Unterlagen vollständig und rechtzeitig zur Verfügung stellen. 

Darüber hinausgehende Mitwirkungsleistungen bedürfen der gesonderten Vereinbarung. 

Die ordnungsgemäße Datensicherung obliegt dem Kunden,so lange er die AAD nicht damit beauftragt.


4. Qualitative Leistungsstörung 

Wird die Dienstleistung nicht vertragsgemäß oder fehlerhaft erbracht und hat die AAD dies zu vertreten, ist die AAD verpflichtet, 

die Dienstleistung ohne Mehrkosten für den Kunden innerhalb angemessener Frist vertragsgemäß zu erbringen.

Gelingt die vertragsgemäße Erbringung der Dienstleistung aus der AAD zu vertretenen Gründen auch innerhalb einer
vom Kunden ausdrücklich zu setzenden angemessenen Nachfrist in wesentlichen Teilen nicht, ist der Kunde berechtigt, den Auftrag fristlos zu kündigen. 

In diesem Fall hat die AAD jedoch Anspruch auf Vergütung für die bis zum Wirksam werden der Kündigung aufgrund des Auftrags erbrachten fehlerfreien Leistungen.


5. Speicherung der Auftragsdaten 

Die Bestellung und Dienstleistungsaufträge werden bei der AAD gespeichert. Die AAD schickt eine Bestellbestätigung oder Auftragsbestätigung mit allen Angaben an die vom Kunden angegebene E-Mail Adresse. Die AAD speichert alle Daten 10 Jahre, danach werde diese gelöscht.Weitere Informationen diesbezüglich erhält der Kunde auf dieser Webseite unter Datenschutz.


6. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum der AAD. Mit vollständiger Bezahlung geht das Eigentum an der Ware ohne weiteres auf den Kunden über. Der Kunde verpflichtet sich, bis zur vollständigen Bezahlung des  Kaufpreises weder durch Verkauf, Verpfändung, Vermietung, Verleihung oder in sonstiger Weise über die Ware zu verfügen.

Die Kundendokumentation (Zugangsdaten usw.) bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum der AAD. Mit vollständiger Bezahlung 

des oben genannten Rechnungsbetrages, geht das Eigentum an der Kundendokumentation ohne weiteres auf den Kunden über. 

Die Kundendokumentation wird dem Kunden nach Geldeingang als PDF Datei per E-Mail übermittelt.


7. Preise 

Alle Preise und Vergütungen für Dienstleistungen & Verträge gelten zzgl. der aktuellen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer. 

Sie gelten ab Sulzbach (Taunus) und schließen die Kosten für Verpackung, Fracht, Porto und Wertsicherung nicht ein. 

Es werden jeweils die am Tage der Lieferung gültigen Preise und Zuschläge berechnet.


8. Zahlungsbedingungen 

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Vorab-Überweisung oder durch Barzahlung nach Auftragserfüllung. 

Behörden & Unternehmen können nach vollständiger Registrierung und ab dem 2. Auftrag per Rechnung bezahlen.

Nach Erhalt sind Rechnungen sofort Zahlbar ohne Abzug von Skonto, jedoch spätestens innerhalb von 7 Tagen.

Sollte der Kunde mit seiner Zahlung in Verzug geraden (ab dem 8. Tag nach Erhalt der Rechnung), ist AAD berechtigt Zinsen in Höhe 

von 5% p.a. über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu verlangen. Außerdem wird AAD seine Dienstleistungen einstellen, bis die Zahlung erfolgt ist. Montierte Geräte bleiben im Eigentum von AAD bis der Kunde den Rechnungsbetrag bezahlt hat. Weitere Kosten durch Mahnungen, Rechtsanwälte, Inkassobüros, Mahnbescheide, Vollstreckungen, Zwangsvollstreckungen, Schufa Auskünfte, Wirtschaftsauskünfte oder sonstige damit verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Kunden. Aufrechnungen des Kunden mit Gegenforderungen sind nur zulässig, wenn AAD dies geprüft hat und wenn die betreffende Gegenforderung des Kunden unbestritten oder rechtskräftig ist. Der Kunde kann nur ein Zurückbehaltungsrecht ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

Rechnungen sind ausschließlich an die auf der Rechnung angegebene Bankverbindung zu zahlen. 

Zahlungen sind erst nach Vertragsschluss, also nach Übersendung der Auftragsbestätigung/Rechnung per E-Mail an den Kunden fällig.


9. Lieferbedingungen 

Lieferzeiten werden so zuverlässig wie möglich eingehalten, sind jedoch nicht verbindlich. Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben,
in der Regel 5 Werktage ab Zahlungseingang. Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, ist die AAD zu Teillieferungen auf eigene Kosten berechtigt.

Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann die AAD vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet. Der Versand erfolgt auf Gefahr des Kunden. Wenn vom Kunden gewünscht, 

kann die leere Verpackung nach Gebrauch zurückgegeben werden. Die Kosten für den Rücktransport trägt der Kunde.


10. Gewährleistung & Garantie 

AAD gewährt, dass zum Zeitpunkt der Übergabe die Sache/der Gegenstand frei von Sach- oder Rechtsmängeln ist. 

Die Gewährleistungsdauer bei neuwertigen Gegenständen beträgt 24 Monate ab Lieferdatum.

Bei einem nachgewiesenen technischen Defekt von Gegenständen übernimmt AAD innerhalb der Gewährleistungsfrist
von 24 Monaten ab Lieferdatum des Gegenstandes die Abholung/Versand des Gegenstandes vom Kunden und zum Kunden. 

Ab dem 6. Monat nach Lieferdatum des Gegenstandes muss der Kunde allerdings nachweisen, dass der Mangel schon beim Kauf vorlag (Beweislastumkehr).

Sollte der technische Defekt allerdings durch unsachgemäßen Gebrauch, bzw. Handhabung des Gegenstandes entstehen, bzw. entstanden sein,
entfallen die Gewährleistungsansprüche gegenüber AAD sowie die Garantieansprüche bzw. die Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Hersteller.
Gegen Entgelt ist die mögliche Reparatur des Gegenstandes möglich. Alle anfallenden Gebühren wie Reparaturkosten, Servicekosten, Bearbeitungskosten, Versandkosten und Installationskosten trägt der Kunde. Nach Übergabe der Sache/des Gegenstandes an den Kunden wird eine Funktionsprüfung/Abnahme
der Sache/des Gegenstandes mit 
dem Kunden zusammen durchgeführt. Dies wird auf dem Lieferschein protokolliert.

Sollte die Gewährleistungsfrist von 24 Monaten vorüber sein und die Garantie des Herstellers länger als 24 Monate laufen,  ist es bei einem Garantiefall möglich,
dass gegen Entgelt die Abholung und der Versand vom Kunden und zum Kunden durch
die AAD getätigt wird.

Der Kunde hat keinen Anspruch auf ein Leihgerät innerhalb der Reparaturzeit. Gegen Entgelt ist dies nach Verfügbarkeit/Abfrage bei 

AAD jedoch möglich. Die Reparaturzeit der Sache/des Gegenstandes kann nach Eingang in der Regel bis zu 30 Arbeitstage dauern. 

Der Versand vom und zum Kunden nicht mitgerechnet.

Wegfall der Gewährleistung von der AAD und der Garantie bzw. der Gewährleistung vom Hersteller drohen, wenn der Kunde die Sache/den Gegenstand öffnet
und dadurch ein technischer oder sonstiger Schaden entsteht. Alle dadurch entstehenden Folgekosten gehen zu Lasten des Kunden. Des weiteren erfolgt die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen.


11. Haftung 

Der Kunde stellt AAD von jeglichen gesundheits-, Lebens-und Körperverletzungen in Zusammenhang mit den montierten Geräten frei. 

Für Sach- und Vermögensschäden haftet AAD für Vorsatz beschränkt auf die Summe des Auftrages, und für leichte und grobe Fahrlässigkeit ebenfalls
beschränkt auf die Summe des Auftrages. Wenn AAD Dritte für die Montage der Geräte oder sonstigen Arbeiten beauftragt und diese Schäden verursachen,

die Infolge der Montage oder sonstigen Arbeiten entstehen, stellt der Kunde die AAD von jeglicher Schuld frei.


12. Rücknahme

Zur Rücknahme bestellter und richtig gelieferter, mangelfreier Ware ist die AAD nicht verpflichtet. Erklärt sich die AAD im Einzelfall schriftlich mit der Rücknahme einverstanden, berechnet die AAD pauschal 20% des Netto-Verkaufspreises, mindestens jedoch EUR 15,00 zzgl. MwSt. als Wiedereinlagerungs- bzw. Warenrücknahmekosten. Sonderanfertigungen oder speziell beschriftete oder gekennzeichnete Artikel sind von einer Rücknahme ausgeschlossen.


13. Verpackungsverordnung 

Die AAD ist verpflichtet, Verpackungen vom privaten Endverbraucher nach Gebrauch zurückzunehmen.

Die Rücknahme erfolgt entweder unmittelbar bei Lieferung der Ware oder durch Rückgabe bei
einer Sammelstelle in Ihrer Nähe. Die gebrauchten Verpackungen werden kostenlos zurückgenommen.


14. Widerrufsrecht

Wenn der Kunde der AAD als Verbraucher einen Auftrag für eine Bestellung (Hardware) oder einer Dienstleistung unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. per Brief, Telefax, E-Mail, Telefon, Internet) erteilt hat, steht dem Kunden ein Widerrufsrecht gemäß nachfolgender Widerrufsbelehrung zu.

Widerrufsrecht 

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Verweiß auf diese Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs.1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten gemäß § 312g Abs.1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache auf Kosten des Kunden.

Der Widerruf ist zu richten an Kontakt


Widerrufsfolgen 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen 

(z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde der AAD die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder
teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, muss der Kunde der AAD insoweit Wertersatz leisten.
Dies kann dazu führen, dass der Kunde die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen mus.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von14 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der
Absendung der Widerrufserklärung, für die AAD mit deren Empfang.

Ein Widerrufsrecht besteht grundsätzlich nicht bei: 

CDs, DVDs, Software, Softwarelizenzen und Videos, welche vom Kunden entsiegelt wurden. Auch bei Waren,
die nach Kundenspezifikationen gefertigt wurden, wie z.B. auf Kundenwunsch gefertigte PC-Systeme, ist ein Widerrufsrecht ausgeschlossen.

Wenn der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ist und bei Abschluss des Vertrags in Ausübung 

seine gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt, besteht das Widerrufsrecht bzw. das Rückgaberecht nicht.

Besondere Hinweise 

Das Widerrufsrecht des Kunden erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren
ausdrücklichen Wunsch hin vollständig erfüllt ist, bevor der Kunde sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.


15. Schlussbestimmungen, Erfüllungsort, Gerichtsstand, Allgemeines

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts. Sollte eine Bestimmung des Vertrages, 

der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag unvollständig sein, 

so wird der Vertrag im Übrigen davon nicht berührt.

Mit dem Lesen und Anerkennen dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen auf www.allesallnet.de akzeptiert und willigt der Kunde ein, dass über Ihn Daten von der Schufa und weiteren Wirtschaftsauskünften zur internen Verarbeitung eingeholt werden können, bzw. bei Nichterfüllung und oder Begleichung der Rechnungen personenbezogenen Daten an die Schufa und an weitere Wirtschaftsauskünfte übermittelt werden können. Gerichtsstand für alle im Zusammenhang mit diesem Vertrag stehenden Streitigkeiten ist Frankfurt am Main, sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.